Drucken

Teekannen

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
31 - 39 von 39 Ergebnissen

Abkühlschale

Abkühlschale zu Shiboridashi von Meister Hakusan aus Tokoname, besticht durch seine Eleganz und einzigartige filigrane Mogake-Technik.

48,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 2-5 Werktage
Versandgewicht: 500 g

Kyûsu, Uni ウニ

Artikel-Nr.: 21-94

Aus dem Akihagi-Ofen in Tokoname stammt dieser modern erscheinende handgefertigte Kyûsu für den täglichen Gebrauch.

86,00 *
Versandgewicht: 500 g

Kyûsu, Waldmeister

Artikel-Nr.: 21-229

Ein idealer Kyûsu für den Einstieg in das gemütliche Grüne Teetrinken in traditioneller Form.

69,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 2-5 Werktage
Versandgewicht: 500 g

Senchakanne, Tonsieb 都築 豊

Artikel-Nr.: 21-23

Eine wunderschöne Senchakanne im alten Stil gehalten und einer samt- weichen Oberfläche.

146,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 2-5 Werktage
Versandgewicht: 500 g

Kyûsu, Einklang

Artikel-Nr.: 21-68

Modern handgearbeiteter japanischer Kyûsu aus Tokoname von Sekiryu (石龍), in Anlehnung an einen Shiboridashi.

 

 

98,00 *
Versandgewicht: 500 g

Kyûsu, Akira, Senchakanne

Artikel-Nr.: 21-48

Dieses typische Standard-Teekännchen (Kyûsu) aus Japan ist sowohl für den Alltagstee geeignet als auch für Sencha, Bancha und Kukicha.

56,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 2-5 Werktage
Versandgewicht: 500 g

Kyûsu, Senchakanne, Asamaru

Artikel-Nr.: 21-119

Ein schlichter und dennoch oder gerade deswegen formschöner Kyûsu, der gut in der Hand liegt, mit einem rundumlaufendem Metallsieb.

68,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 2-5 Werktage
Versandgewicht: 150 g

Kyûsu, Übermut

Artikel-Nr.: 21-69

Modern handgearbeiteter japanischer Kyûsu aus Tokoname, in Anlehnung an einen Shiboridashi.

 

 

98,00 *
Versandgewicht: 500 g

Teekännchen - Kyûsu - 急 須, Japan

Artikel-Nr.: 427068

Kyûsu - Kännchen zum Zubereiten von Grüntees, wie z.B. Sencha, mit einem Fassungsvermögen von 125ml.

84,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 2-5 Werktage
Versandgewicht: 250 g
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
31 - 39 von 39 Ergebnissen

Warum eine spezielle Teekanne?

 

Entsprechend dem Tee und der Kultur werden unterschiedliche Teekannen und Schalen verwendet.

All dies ist kein Muss. Allerdings erhöht sich aus unserer Sicht der Teegenuss, wenn das jeweilige Teegeschirr zum Zubereiten verwendet wird. 

Da die Teekultur ihren Ursprung in China hat ist auch die Anlehnung des Teegeschirrs in Asien an die chinesische Teekultur deutlich zu erkennen.

In der Regel werden in Japan Teekannen mit Seitenhenkel (Kyushu) für heiß gebrühte Tees verwendet und Teekannen ohne Henkel (Houhin) für Tees die mit niedrigen Temperaturen gebrüht werden.

Die Schlichtheit des Teegeschirrs ist oft Ausdruck der Ehrerbietung gegenüber des Tees, der sich in der Schale befindet. Trotz dieser Schlichtheit lohnt es sich das jeweilige Teegeschirr genauer zu betrachten, da häufig im Detail  die hohe Kunst des Objektes steckt.

Es ist nicht selten, dass in Japan  bei hochwertigen Tees auch sehr altes Teegeschirr gereicht wird, ohne großes Aufsehen davon zu machen. So kann es passieren, dass ein Gast der sehr willkommen und geschätzt ist, eine Matchaschale gereicht bekommt, die einige hundert Jahre alt ist.

In China ist das Teegeschirr oft verspielt und reich an Farben. Was für uns schon leicht an Kitsch grenzt ist zumeist ein Spiegelbild der Natur der jeweiligen Region in der der Künstler beheimatet ist. Oft sind auch Gedichte auf Kannen oder Schalen zu finden. Tee trinken wird nicht unbedingt zum Löschen des Durstes zelebriert, es ist eine hohe Kunst der Unterhaltung und der Wertschätzung des Gastes.

Auch in China ist es üblich feines, schlichtes Porzellan zu verwenden. Wie schon gesagt, es kommt auf den Tee und die Situation des Teetrinkens an.

Aus unserer Sicht empfiehlt es sich unbedingt, mehr als eine Teekanne und diverse Schalen zu Hause zu haben, wenn man verschiedene Tees genießen möchte.

Von innen glasierte Teekannen können für verschiedene Tees verwendet werden, da sich das Teearoma selten in die Wandung der Teekanne absetzt und man diese gut abwaschen kann.

Bei Steingut und unglasierten Teekannen empfiehlt es sich immer, die gleiche Teesorte darin zuzubereiten, da der Geschmack des Tees in die Poren des Materials geht und teilweise eine Patina bildet, was den Charakter des in Zukunft zu brühenden Getränks deutlich prägen kann.

Ein zarter Darjeeling wird sein feines Aroma in einer Teekanne, in der davor ein kräftiger Oolong gebrüht wurde nicht mehr präsentieren können.

Die kleinen Teeschalen sollen den Teetrinker dazu verführen den Tee wirklich zu genießen. Da die meisten Tees des öfteren aufgegossen werden kommt man bei einer Teesession schnell auf 300 bis 500 ml Tee pro Person. Zudem kann man durch die verschiedenen Brühungen die verschiedenen Geschmacksnuancen der Brühungen erleben.

Nicht jedes Teetrinken muss in einer Teezeremonie ausarten. Allerdings kann man sich schnell daran gewöhnen dies zu einer solchen werden zu lassen, wenn man erst einmal daran Gefallen gefunden hat. Den Tag mit einer „kleinen“ Teezeremonie zu beginnen, kann mehr als nur den Geschmack des Tees und den Kick durch das Koffein geben. Der Tag wird ruhiger und ausgeglichener, da man durch dieses kleine Ritual am Morgen seine innere Ruhe und Konzentration finden kann. Ein konzentriert und ausgeglichen begonnener Tag kann in seinem weiteren Verlauf sehr ergiebig und wertvoll sein.